Ressourcen

Derzeit ist Menschheit gerade dabei, aufgrund ihres übermäßigen Ressourcenverbrauchs die Grenzen der Tragfähigkeit des Planeten Erde zu überschreiten. 2009 haben 30 internationale Expertinnen und Experten von den neun Prozessen (eigentlich zehn, aber da der Phosphor- und Stickstoffzyklus miteinander verzahnt sind, zählen sie als ein Prozess), die für die Stabilität des Systems Erde relevant sind, vier identifiziert, die die planetarische Grenzen erreicht – Phosphorzyklus – oder sogar überschritten haben – Verlustrate der biologischen Vielfalt (terrestrisch und marin), Klimawandel und Stickstoffkreislauf (Johan Rockström et al.: A safe operating space for humanity, Nature 461, 24 September 2009)

 Rockström et al. 2009

Quelle: http://www.nature.com/news/specials/planetaryboundaries/images/main_bg6.jpg

Ursache dafür ist der übermäßige Verbrauch nicht erneuerbarer und die Übernutzung erneuerbarer Ressourcen, die die Regenerationsfähigkeit der Erde bei weitem übersteigt. Ein sparsamer und effizienter Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist entscheidend für das Überleben des Systems Erde. Das Stichwort lautet „Ressourceneffizienz“.

Lesen Sie mehr dazu auf unserer Seite

Das BZL-Team ist seit mehr als 25 Jahren mit den Themen Chemikaliensicherheit und Zukunft der Chemie befasst (siehe Referenzen und Publikationsliste). Erfahren Sie mehr dazu auf unseren Seiten