Bis 2010

Um die Publikationen eines bestimmten Jahres oder Zeitraums zu sehen, klicken Sie auf die entsprechende Jahreszahl. Mit TOP kommen Sie zurück an den Seitenanfang.

-2020 -2015 2010 2009 2008 2007 2006 -2005 -2000 -1995 -1990 -1985
 

TOP 2010   Vorjahr   2011ff.

  • Lahl U.: Emissionshandel als Instrument des Klimaschutzes. In: Deutsche Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie (Hrsg.): Feuerlöscher oder Klimakiller? Kohlendioxid CO2 – Facetten eines Moleküls, 79-82, 2010
  • Lahl U., Zeschmar-Lahl B.: Stand der Technik der Emissionsminderung bei Biogasanlagen. In: Thomé-Kozmiensky, K.J., Hoppenberg, M. (Hrsg.): Immissionsschutz - Planung, Genehmigung und Betrieb von Anlagen - Band 1, S. 321-341, 2010
  • Zeschmar-Lahl B., Lahl U.: Ofen aus? Ohne verstärkten Ausbau der stofflichen Nutzung von Kohlenstoff können die Klimaschutzszenarien für 2050 das Ende der Abfall(mit)verbrennung bedeuten. ReSource 4/2010, S. 4-10, 2010
  • Zeschmar-Lahl B., Lahl U.: So fern und doch so nah. Editorial, ReSource 4/2010, S. 1, 2010
    Download: Editorial (pdf, 0,2 MB)
  • Lahl U., Zeschmar-Lahl B.: Klimaschutzszenarien 2050 – Herausforderungen für die Abfallwirtschaft. DepoTech2010, Leoben, 3.-5. November 2010. Tagungsband, Hrsg.: Lorber K.E., et al., S. 317-326, 2010
    Download: Abstract (engl.) (pdf, 20 kB)
    Download: Buchbeitrag (pdf, 0,1 MB)
    Download: Vortragsfolien (pdf, 1,7 MB)
  • Zeschmar-Lahl B., Lahl U.: Abfallwirtschaft als Klimaschutz. Fachtagung der Universität Kassel/Die Stadtreiniger Kassel am 10. und 11. Juni 2010 in Kassel. Veröffentlicht im Tagungsband, Schriftenreihe des Fachgebietes Abfalltechnik an der Universität Kassel, UNIK-AT, Band 11, S. 41-51, 2010
    Externer Link: Tagungsband (pdf, 11,2 MB)
  • Lahl U.: Paradigmenwechsel in der Regulatorischen Toxikologie. In: Eikmann T., Heinrich U., Heinzow B., Konietzka R.: Gefährdungsabschätzung von Umweltschadstoffen, B 201, 1-13, 15.-Erg-Lfg. 3/10, 2010
  • Lahl U.: Mobilität der Zukunft – die Rolle der Elektromobilität in Klimaschutzszenarien. 4. Sachverständigentag 2010, VdTÜV Verband der TÜV e. V. 1./2.3.2010, Berlin
    Download: Vortragsfolien (pdf, 1,3 MB)

TOP 2009   Vorjahr       nächstes Jahr  

  • Zeschmar-Lahl B.: FuE-Vorhaben Untersuchungen zur Klimarelevanz der Abfallwirtschaft in den Abfallverbänden des Freistaates Sachsen – Ergebnisse Klimarelevanz. SIDAF: Abfallkolloquium Freiberg, 1.10.2009
    Download: Vortragsfolien (pdf, 202 kB)
  • Zeschmar-Lahl B.: Ökologischer Vergleich thermischer und nichtthermischer Verfahren der Abfallbehandlung. Müll-Handbuch Lfg. 2, Kz. 7965, 2009
    Externer Link: Abstract

TOP 2008   Vorjahr       nächstes Jahr  

  • Herausgabe von sechs Lieferungen des Müll-Handbuches
  • Willart W., Zeschmar-Lahl B.: Pech und Schwefel. Bei der Entsorgung teerhaltiger Asphalte setzen die Niederlande auf eine thermische Lösung. Müllmagazin 2, 42-49, 2008
  • Heinrich-Böll-Stiftung: Kommunalpolitische Infothek: Schwerpunkt Kommunaler Klimaschutz, mit folgenden Beiträgen:
    • Zeschmar-Lahl B.: Wo steht der lokale Klimaschutz? Eine Bilanz im Jahr 2008
      Viele Kommunen engagieren sich seit langem für den Klimaschutz, dennoch ist die Bilanz eher ernüchternd. Die Autorin stellt drei der wenigen vorhandenen Klimabilanzen vor, geht auf Klimastrategien ein und zieht ein Fazit für grüne KommunalpolitikerInnen. (aufgenommen am 15.04.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Handlungsfelder und Maßnahmen für den lokalen Klimaschutz – eine Übersicht.
      Überblick über Handlungsfelder und Maßnahmen für den kommunalen Klimaschutz und Wettbewerbe sowie Checklisten zur aktuellen Situation (aufgenommen am 29.04.2008), ausgiebig zitiert in KfW (Hrsg.): Nachhaltige Energiekonzepte für die Stadt der Zukunft
    • Zeschmar-Lahl B.: Energiepolitik als Handlungsfeld im kommunalen Klimaschutz: Ver- und Entsorgung, Teil 1
      Für den Klimaschutz ist der Energiesektor ein zentrales Aktionsfeld. Hier wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten sich den Kommunen für ihr Handeln hier bieten. (aufgenommen am 18.01.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Energieverbrauch in Deutschland. Der Primärenergieverbrauch (PEV) in Deutschland ist seit Beginn der 90er Jahre trotz wirtschaftlichen Wachstums im Trend leicht rückläufig. (aufgenommen am 17.01.2008)
    • Zeschmar-Lahl B., Pohl, W.: Contracting. Das Energiespar-Contracting in seinen unterschiedlichen Formen hat zum Ziel, die Investitionskraft und das technische Know-How eines Vertragspartners zu nutzen, um Einsparungen zu erzielen. (aufgenommen am 17.01.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Abfallwirtschaft als Handlungsfeld im kommunalen Klimaschutz: Handlungsfeld Ver- und Entsorgung, Teil 2. Auch im Abfallsektor bestehen große Potentiale für den Klimaschutz. Betrachtet werden vor allem die Bereiche Müllverbrennung, Bioabfall und Deponierung. (aufgenommen am 28.01.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Bau- und Wohnungswesen als Handlungsfeld im kommunalen Klimaschutz. Mit klimaschutzpolitischen Instrumenten in den Bereichen Sanierung (diese hat Priorität) und Neubauvorhaben, sowie Beispiele für deren Anwendung stellt der Text das Handlungsfeld Klimaschutz im Bau- und Wohnungswesen vor. Mit Materialien und Links. (aufgenommen am 19.02.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Handlungsfeld Mobilität. Der Verkehr ist für einen erheblichen Anteil der Treibhausgasemissionen verantwortlich und weist hohe Wachstumsraten auf. Auch in klimabewussten Kommunen spielt der Verkehr eine herausragende Rolle für das (Nicht-)Erreichen von Klimaschutzzielen. (aufgenommen am 01.02.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Beschaffungswesen als Handlungsfeld des kommunalen Klimaschutzes. Das kommunale Beschaffungsvolumen liegt bei bis zu mehreren Mio. Euro pro Jahr. Ein bedeutendes Potenzial für den Umweltschutz und Aspekte wie FairTrade. Inhalt: Kriterien, rechtliche Rahmenbedingungen, Beispiele, Bündnispartner und Internetportale. (aufgenommen am 01.02.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Mittelbare kommunale Handlungsfelder. Beteiligungsunternehmen zählen nicht (mehr) zur Kernverwaltung und haben gegenüber der politischen Führung ein gewisses Maß an Autonomie. (aufgenommen am 22.02.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Organisatorische Verankerung des Klimaschutzes in der Kommunen. Für einen erfolgreichen Klimaschutz ist die Frage der Zuständigkeiten, Ausstattung und Mitspracherechte entscheidend. Anforderungen und Hemmnisse, drei erfolgreiche Kommunen und Beispiele aus der Zusammenarbeit mit LA 21-Gruppen werden vorgestellt. (aufgenommen am 12.03.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Kommunikationsstrategie einer kommunalen Klimaschutzpolitik. Bei der Kommunikation von Klimaschutzmaßnahmen sind sowohl die Eigeninteressen der Menschen als auch ihre intrinsischen Motivationen anzusprechen. (aufgenommen am 04.04.2008)
    • Zeschmar-Lahl B.: Akteure und Bündnispartner für lokalen Klimaschutz. Für eine Klimaschutz-Strategie gilt es Akteure und Bündnispartner zu gewinnen, die ihrerseits ein Interesse an Klimaschutzmaßnahmen haben. (aufgenommen am 20.04.2008)
  • Zeschmar-Lahl B., Wiebe A.: Abfall (Kapitel). Stadt, Land, Grün. Handbuch für Alternative Kommunalpolitik. In: Hermann R.A., Munier G. (Hrsg.), AKP – Alternative Kommunalpolitik, Bielefeld, in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin, 179-192, 2008

TOP 2007   Vorjahr       nächstes Jahr  

  • Herausgabe von sechs Lieferungen des Müll-Handbuches
  • Kossina I., Zeschmar-Lahl B. (Hrsg.): Nachhaltige Unternehmen – Strategien 2010. Mit Vorworten von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und Bürgermeister Dr. Michael Häupl. Verleger: Wiener Stadtwerke Holding AG. ISBN: 978 3 901983 72-4, 2007
  • Zeschmar-Lahl B.: Vor und nach der TASi. Alternative Kommunalpolitik 1, 44-48, 2007

TOP 2006 2005 und früher     nächstes Jahr  

  • Herausgabe von vier Lieferungen des Müll-Handbuches