Unsere Referenzen zu abfallwirtschaftlichen Fragestellungen

Seit der Gründung der BZL GmbH im Jahr 1994 haben wir zahlreiche Studien auf dem Gebiet Abfallwirtschaft oder im weiteren Sinne Umweltschutz durchgeführt:

Best Environmental Management Practice (BEMP)  
Ökologische Bewertung  
A Ökobilanzen  
B Stoffflussanalysen  
Arbeitsschutz, Umwelthygiene
Weitere
 

Best Environmental Management Practice (BEMP)
Seit November 2014 unterstützt die BZL GmbH gemeinsam mit E3 Environmental Consultants Ltd. (UK) das Joint Research Centre (JRC) der Europäischen Kommission in Sevilla bei der Erarbeitung des Sectoral Reference Document (SRD) on Best Environmental Management Practice (BEMP) for the Waste Management Sector.

 

Ökologische Bewertung

TOP A Ökobilanzen

  • Erfolgskontrolle klimarelevanter Maßnahmen der Abfallwirtschaft in Sachsen. F+E-Vorhaben im Auftrag des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Dresden, in Zusammenarbeit mit BIWA Consult, Freiberg, und Prof. Manfred Born, Freiberg, November 2012
  • Untersuchungen zur Klimarelevanz der Abfallwirtschaft in den Abfallverbänden des Freistaates Sachsen. F+E-Vorhaben im Auftrag des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Dresden, in Zusammenarbeit mit BIWA Consult, Freiberg, und Prof. Manfred Born, Freiberg, 2007-2008
  • Klimarelevanz der Abfallwirtschaft im Freistaat Sachsen. Gutachten im Auftrag des Sächsischen Landesamtes für Umwelt und Geologie, Dresden, in Zusammenarbeit mit BIWA Consult, Freiberg, 2001-2003
  • Durchführung der ökologischen Bewertung für das Obergutachten zur Sicherstellung der Entsorgungssicherheit für das Land Berlin nach 2005 (Auftraggeber: BSR) im Unterauftrag von DPU, 2001
  • Thermisch-regenerative Abgasreinigung für die mechanisch-biologische Abfallbehandlung. Studie im Auftrag der Herhof-Umwelttechnik GmbH, Solms, 2001
  • Rohstoffliche Verwertung von getrennt erfassten Verpackungen oder Mitbenutzung der Restmülltonne? Ökobilanzieller Vergleich verschiedener Verwertungswege unter Berücksichtigung öffentlich-rechtlicher Entsorgungsinfrastrukturen. Studie im Auftrag der Landbell AG, 2001-2002
  • Entwicklungspotentiale der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung – Eine ökologische Analyse. Studie erstellt im Auftrag des österreichischen Umweltbundesamtes, Wien, Monographie M-125, Juni 2000
  • Ökologische Bewertung der energetischen Verwertung heizwertreicher Fraktionen aus der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlung (MBA). Studie im Auftrag der HEW Entsorgung GmbH, Hamburg, 2000
  • Anforderungen an Ersatzbrennstoffe aus Abfällen für die Zementindustrie. Studie in Zusammenarbeit mit der DPU, Köln, Auftraggeber: Umweltministerium Baden-Württemberg, 2000
  • Aktuelle Ökobilanzen zum Werkstoff PVC – eine kritische Prüfung (critical review). Studie im Auftrag von GREENPEACE Deutschland, 1999
  • Ökologische Bewertung von Abfalltransporten aus dem europäischen Ausland. Studie im Auftrag der AVG Abfall-Verwertungs-Gesellschaft mbH, Hamburg, erstellt von Dr.-Ing. A. Nottrodt GmbH, Hamburg, und BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH, 1999
  • Möglichkeiten der Kombination von mechanisch-biologischer und thermischer Behandlung von Restabfällen. IBA GmbH, Hannover, BZL GmbH, Oyten, CUTEC GmbH, Clausthal-Zellerfeld: F+E- Vorhaben Nr. 1471 114 im Auftrag des BMBF/UBA, 1998
  • Energetische Verwertung (§ 5 Abs. 5 KrW-/AbfG). Handlungshilfe erstellt in Zusammenarbeit mit Dr.-Ing. A. Nottrodt GmbH, Hamburg, und THERMOCHEM GmbH, Aachen, im Auftrag des Landesumweltamtes Nordrhein-Westfalen, 1998
  • Restmüllmitverbrennung in Anlagen zur Zementerzeugung. Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes, Wien, UBA-Bericht BE-097, September 1997

TOP B Stoffflussanalysen

  • Stoffflussanalyse für die Wiener Abfallaufbereitungsanlage. Studie im Auftrag des Magistrats der Stadt Wien, Magistratsabteilung 48 – Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark, 2002-2003
  • Stoffflussanalyse für einen Antrag nach BImSchG – Gemeinschaftskraftwerk Weser.
    Auftraggeber: Gemeinschaftskraftwerk Weser GmbH (GKW), Veltheim, 2001-2002
  • Stoffflussanalyse für einen Antrag nach BImSchG – BE 80-1 – Ausbaustufe II, neues Kraftwerk. Auftraggeber: PFLEIDERER Holzwerkstoffe GmbH & Co. KG, 2001
  • Arbeitshilfe Stoffflussanalyse für abfallrechtliche Beurteilungsfragen bei Genehmigungsanträgen zur Mitverbrennung von Abfällen in Industrieanlagen.
    Studie in Zusammenarbeit mit der DPU, Köln, Auftraggeber: Umweltministerium Nordrhein-Westfalen, 2000
  • Studie zu den abfallwirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen der im Arbeitsentwurf einer Allgemeinen Verwaltungsvorschrift (AbfallVwV) vertretenen Rechtspositionen. Studie in Zusammenarbeit mit der DPU, Köln, Auftraggeber: Umweltministerium Baden-Württemberg, 2000
  • Emissionsprognose für den Einsatz von Sekundärbrennstoffen im geplanten Heizwerk Mindener Industriehafen, Auftraggeber: ENERGOS ASA (Norwegen), 1999-2000
  • Abfallwirtschaftliches Gutachten zum Änderungsgenehmigungsantrag der SRG Lage vom 28.05.1998; Auftraggeber: Bezirksregierung Detmold, 1998-1999

TOP Arbeitsschutz, Umwelthygiene

  • Solid Recovered Fuels – Report on Occupational Safety and Health Aspects (OSHA-Report), für das CEN TC 343. Auftraggeber: DIN e.V. - Koordinierungsstelle Umweltschutz im DIN, 2004
  • Die Bioabfallkompostierung in Wien – Status quo, Emissionen und Immissionen, Qualität des Endprodukts, Bedienstetenschutz. Studie im Auftrag der Magistratsabteilung 48 – Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark, Wien, 2004
  • Gutachterliche Tätigkeit im Genehmigungsverfahren für eine mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage, im Unterauftrag für das Staatliche Amt für Umwelt- und Naturschutz, Rostock, 2002-2003
  • Thermisch-regenerative Abgasreinigung für die mechanisch-biologische Abfallbehandlung. Studie im Auftrag der Herhof-Umwelttechnik GmbH, Solms, 2001
  • Modul „Rechtliche Grundlagen“, Teil Arbeitsrecht und Unfallverhütung. In: Qualifizierung von kaufmännischen Mitarbeitern/innen in der Kreislaufwirtschaft. Projekt beim BEW Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft GmbH, Duisburg, 1999
  • Gewerbeabfälle in Baden-Württemberg – Wege und Verbleib. Studie im Auftrag von Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Baden-Württemberg (in Kooperation mit DPU), 1997
  • Bewertung von Eluaten und Sickerwässern (organische Stoffe) aus der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung und der anschließenden Deponierung der Reststoffe/vorbehandelten Abfälle, Projekt im Auftrag der ATV, Mai 1997
  • Kritische Begleitung der Studie "Mikroorganismen in der Arbeitsplatzatmosphäre - Aktinomyceten" bei der Kommission Arbeitsschutz in der Normung (KAN), 1995-1996
  • Arbeitsschutz in der Abfallwirtschaft. Folienserie mit Begleitheft, Hrsg.: ÖTV-Bundesvorstand, Stuttgart, 1995
  • Weitere Publikationen auf unserer Seite ABAS UA2.

TOP Weitere

  • Mitarbeit im Forschungsprojekt „Analyse der Leichtfraktion anhand von Verbrennungsversuchen (ALV)“ an der TU Wien, Institut für Wassergüte und Abfallwirtschaft, (IWA), Univ. Prof. Dr. Paul H. Brunner, 2003-2005
  • Schwachstellenanalyse des geplanten Projekts „THERKO“ im Hinblick auf ein erforderliches Genehmigungsverfahren. Teilgutachten 2 – Ökologische Schwachstellenanalyse. Auftraggeber: swb Synor GmbH & Co. KG, Bremen, 2004
  • Beratung einer Genehmigungsbehörde im Verfahren für eine geplante MBA in Nordostdeutschland, 2002-2003
  • Einsatz einer organischen Feinfraktion aus mechanisch-biologischer Abfallbehandlung in der Bodenbehandlung. Fachliche Stellungnahme aus abfallwirtschaftlicher und ökologischer Sicht im Auftrag der Firma Nehlsen Servicecenter Nord Ost GmbH & Co. KG, Bad Doberan, 2002
  • Defizitanalyse des LAP-Sectorplan 3 – AVI-vliegas. Auftraggeber: Trienekens AG, Abt. ZSSM-Sonderabfall, Viersen, 2002
  • Positionspapier zur Vererdung von Abfällen aus abfallwirtschaftlicher Sicht (BE-187) des österreichischen Umweltbundesamtes, dort Kapitel 6 Ökologische Bewertungsansätze, 2001
  • Anwendung von Artikel 18 IVU-Richtlinie für die Harmonisierung der Umweltschutzanforderungen an Abfallverwertung und Abfallbeseitigung in Europa. Studie erstellt im Auftrag des Europäischen Umweltbüros, Brüssel, 2000
  • Durchführung einer Evaluierung für die Errichtung einer Abfallbehandlungsanlage für die im Raum einer österreichischen Großstadt anfallenden Abfälle („Verfahrensauswahl“), in Zusammenarbeit mit einem österreichischen Partner, 1999
  • Fehlentwicklungen in der Abfallwirtschaft. Studie erstellt im Auftrag der Gewerkschaft ÖTV, Stuttgart, 1999
  • Abluftemissionen aus der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung in Österreich. Hrsg.: BMUJF, UBA-Monographien Bd. 104, Wien, 1998
  • Mechanisch-biologische Abfallbehandlung. Trockenstabilat® – abfallwirtschaftliche Einordnung. Gutachterliche Stellungnahme im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt, Mai 1998
  • Bewertung von Eluaten und Sickerwässern (organische Stoffe) aus der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung und der anschließenden Deponierung der Reststoffe/vorbehandelten Abfälle, Projekt im Auftrag der ATV, Mai 1997
  • PVC-Recycling: Anspruch und Wirklichkeit. Studie im Auftrag von GREENPEACE Deutschland, 1997
  • Mechanisch-biologische Restabfallbehandlungsanlagen. Auftraggeber: Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt, Erfurt, 1996
  • Lahl U., Zeschmar-Lahl B.: Vollzugsdefizit im behördlichen Umweltschutz. Studie im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf, 1995-1996