Willkommen!

“May Peace and Climate Justice prevail!”
Professor Wangari Maathai (Kenia, 1940 - 2011), Friedensnobelpreisträgerin 2004,
auf dem Weltklimagipfel, Kopenhagen, 15. Dezember 2009

 
Der Klimawandel ist derzeit eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Die Zukunft unserer Kinder und Kindeskinder hängt davon ab, dass es gelingt, die Freisetzung von Klimagasen weltweit zu begrenzen, um das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen. Dabei müssen die berechtigten Interessen der Schwellen- und Entwicklungsländer angemessen berücksichtigt werden. Einen wesentlichen Beitrag hierzu kann die Umwelttechnik leisten. Die BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH ist seit vielen Jahren auf unterschiedlichen Feldern der ökologischen Bewertung von Umwelttechnik tätig. Erfahren Sie mehr darüber auf unseren Seiten

 

Aktuelles

  • Am 11.11.2019 wurde der Wienerberger Nachhaltigkeitsbericht 2018 mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Große Unternehmen“ beim Austrian Sustainability Reporting Award (ASRA) ausgezeichnet. Wie in den Jahren zuvor hat die BZL GmbH die Wienerberger AG bei der Erstellung ihres Nachhaltigkeitsberichts wissenschaftlich beraten. Der Award wird jährlich von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder in Kooperation mit dem Institut österreichischer Wirtschaftsprüfer, dem Lebensministerium, dem Umweltbundesamt, der Industriellenvereinigung und respACT – austrian business council for sustainable development –, der Wirtschaftskammer Österreich und der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik vergeben.
    Wienerberger Nachhaltigkeitsbericht 2018. Building for People (Wissenschaftliche Beratung)
    Externer Link: Presseaussendung: Erneute Auszeichnung für das Wienerberger Nachhaltigkeitsmanagement bzw.
    Wienerberger’s Sustainability Management Scores Repeat Win
    Download (externer Link): Wienerberger Nachhaltigkeitsbericht 2018 (pdf, 11,6 MB)
    Download (externer Link): Wienerberger Sustainability Report 2018 (pdf, 11,1 MB)
  • Seit dem 4.11.2019 ist der LINZ AG Umweltbericht für das Geschäftsjahr 2018 online verfügbar. Der Bericht mit dem Titel "Digital – Innovativ – Nachhaltig" stellt die Nachhaltigkeitsstrategie der LINZ AG dar und zeigt, mit welchen innovativen und digitalen Dienstleistungen und Produkten dieses größte kommunale Unternehmen Oberösterreichs einen maßgeblichen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des Großraums Linz leistet. Verfasst wurde der Bericht von Dipl.-Ing. Isabella Kossina und Dr. Barbara Zeschmar-Lahl.
    Online: (externer Link): Umweltbericht der LINZ AG "Digital – Innovativ – Nachhaltig" (PDF, 31 MB),
  • Ebenfalls am 14.8.2019 wurde unser Beitrag zur Schnittstellen-Problematik von Chemikalien-, Produkt- und Abfallrecht bei Environmental Science Europe veröffentlicht: How should we deal with the interfaces between chemicals, product and waste legislation? Environmental Sciences Europe volume 31, Article number: 51 (2019).
    Online: (externer Link): https://doi.org/10.1186/s12302-019-0236-7
    Download (externer Link): PDF-Version
    Download (externer Link): Additional file (Word-Dokument)
    Download: Short version (pdf, 0,1 MB)
  • Am 14.8.2019 wurde die Lieferung 1/19 des Müll-Handbuchs ausgeliefert. Sie enthält folgende Beiträge:
    Trapp M.: Entwicklung der Sickerwasserbeschaffenheit von Deponien – Auswertungen zum Wasserhaushalt unterschiedlicher Deponieklassen in Nordrhein-Westfalen. Müll-Handbuch, Kz. 4322, Lfg. 1/19.
    Online: (externer Link): Mehr Informationen und Download-Möglichkeit (kostenpflichtig)
    Biermann J.: MinPlus: Additiv für Sauergasabscheidung und Kesselschutz im Hochtemperaturbereich. Müll-Handbuch, Kz. 7405, Lfg. 1/19.
    Online: (externer Link): Mehr Informationen und Download-Möglichkeit (kostenpflichtig)
    Stockschläder J., Quicker P., Pretz T., Garth A., Koralewska R., Zayat-Vogel B., Feil A.: Trockene und nasse Entaschung bei der Abfallverbrennung: Einfluss auf die Aufbereitung und deren Produkte. Müll-Handbuch, Kz. 7611, Lfg. 1/19.
    Online: (externer Link): Mehr Informationen und Download-Möglichkeit (kostenpflichtig)
    Schnell M., Horst T., Quicker P.: Thermische Verwertung von Klärschlamm. Müll-Handbuch, Kz. 7611, Lfg. 2/18.
    Online: (externer Link): Mehr Informationen und Download-Möglichkeit (kostenpflichtig)
  • Am 27.6.2019 wurde der Wienerberger Nachhaltigkeitsbericht 2018. Building for People veröffentlicht. Auch bei der Erstellung dieses Berichts hat die BZL GmbH wieder die Wienerberger AG wissenschaftlich beraten.
    Externer Link: Wienerberger Nachhaltigkeitsbericht 2018 (pdf, 11,6 MB)
    Externer Link: Wienerberger Sustainability Report 2018 (pdf, 11,1 MB)
  • Am 2.4.2019 ist unser Beitrag zum Umgang mit Schnittstellen zwischen Chemikalien-, Produkt- und Abfallrecht in der Zeitschrift für das Recht der Abfallwirtschaft erschienen.
    Online: (externer Link): Mehr Informationen und Download-Möglichkeit (kostenpflichtig)
  • Am 19.2.2019 ist der dritte und zugleich letzte Beitrag zum Thema Gefährliche Stoffe in der „Circular Economy“, nämlich III. Photovoltaik-Module auf Basis von Cadmiumtellurid, in Müll und Abfall erschienen.
    Online: (externer Link): Mehr Informationen und Download-Möglichkeit (kostenpflichtig)
  • Am 19.1.2019 ist der zweite Beitrag zum Thema Gefährliche Stoffe in der „Circular Economy“, nämlich II. Cadmium in PVC-Fensterprofilen, in Müll und Abfall erschienen.
    Online: (externer Link): Mehr Informationen und Download-Möglichkeit (kostenpflichtig)
  • Ende 2018 hat das Umweltbundesamt einem Konsortium aus der BZL Kommunikation und Projektsteuerung GmbH (Projektleitung), Dr. Harald Schönberger, Gottenheim, und Dipl.-Ing. (ETH) Josef Waltisberg, Holderbank (Schweiz), den Zuschlag für ein Sachverständigengutachten zum Thema Mitverbrennung von Abfällen in Zementwerken (Projektnummer 111391) erteilt. Das Vorhaben läuft bis Ende Oktober 2019. Wir bedanken uns beim UBA für das entgegen gebrachte Vertrauen und freuen uns auf diese spannende Aufgabe.
  • Am 19.12.2018 ist in der Fachzeitschrift Müll und Abfall der erste von drei Beiträgen von Henning Friege, Andreas Borgmann und Barbara Zeschmar-Lahl zum Thema Gefährliche Stoffe in der „Circular Economy“, nämlich I. Ni/Cd-Akkumulatoren, erschienen. Anfang 2019 folgen dann die Beiträge II. Cadmium in PVC-Fensterprofilen und III. Photovoltaik-Module auf Basis von Cadmiumtellurid.
    Online: (externer Link): Mehr Informationen und Download-Möglichkeit (kostenpflichtig)

 
Mehr Informationen über unsere aktuellen Projekte und Publikationen finden Sie hier: